Bis 31. Januar 2021: Jetzt für den DRK-Medienpreis bewerben!

Bis 31. Januar 2021: Jetzt für den DRK-Medienpreis bewerben!

Bereits zum 15. Mal schreibt der Kreisverband Bremen des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) bundesweit den DRK-Medienpreis aus. Der Preis würdigt journalistische Arbeiten, die sich mit den Grundsätzen der Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmond- Bewegung beschäftigen. Phänomene des Lebens und des Zusammenlebens von Menschen in unserer Gesellschaft stehen dabei im Mittelpunkt. Sieben Begriffe beschreiben die Grundsätze des DRK: Menschlichkeit, Unparteilichkeit, Neutralität, Unabhängigkeit, Freiwilligkeit, Einheit und Universalität.

Die journalistischen Arbeiten sollen sich auf einzelne Grundsätze beziehen. Zugelassen sind Publikationen aus dem Jahr 2020 in den Sparten Print, Hörfunk und Fernsehen. Erstmalig wird darüber hinaus ein Sonderpreis in der Sparte „Digitale Medien“ ausgelobt.

Einsendeschluss ist der 31. Januar 2021.

Der DRK-Medienpreis ist mit insgesamt 10.000 Euro in den drei Sparten Print, Hörfunk und TV dotiert. Hinzu kommen 2021 Preisgelder in Höhe von 3.333 Euro für den Sonderpreis „Digitale Medien“. Der Medienpreis wird vom DRK-Kreisverband Bremen ausgeschrieben und von AOK, DIAKO und der Sparkasse gefördert. Die Arbeiten werden von einer vom DRK unabhängigen Jury gesichtet, der renommierte Medienschaffende angehören.

Die Preisverleihung findet voraussichtlich im Juli 2021 in Anwesenheit von DRK-Präsidentin Gerda Hasselfeldt in Bremen statt.

(drk.de)

Dieser Artikel wurde 502 x gelesen

Mehr Beiträge zum Thema:  In Sinsheim-Weiler entsteht ab Frühjahr 2021 eine neue stationäre Pflegeeinrichtung

Das könnte Sie auch interessieren:

Stelleninserate Care ab 89€/mo