Qualitätskontrollen und Hausbesuche in der Pflege starten wieder

Qualitätskontrollen und Hausbesuche in der Pflege starten wieder

Die AOK Rheinland/Hamburg und andere gesetzliche Pflegekassen beauftragen ab 1. Oktober 2020 erneut Qualitätskontrollen in stationären Pflegeheimen und bei ambulanten Pflegediensten. Auch persönliche Pflegebegutachtungen zu Hause starten wieder. Die Kontrollen und Hausbesuche waren Mitte März ausgesetzt worden, um Bewohner stationärer Pflegeheime und Nutzer ambulanter Pflegedienste vor möglichen Ansteckungen mit Covid-19 zu schützen.

„Es war gut, Qualitätskontrollen und Hausbesuche zu Beginn der Lockdown-Zeit einzustellen, um gesundheitlich besonders gefährdete Menschen und auch die Mitarbeiter der Kontrolldienste zu schützen“, sagt Thomas Meertz, Geschäftsbereichsleiter Pflege der AOK Rheinland/Hamburg. „Länger wollen wir die Prüfungen und die Hausbesuche aber nicht aufschieben. Sie werden künftig unter Wahrung von Hygiene- und Schutzmaßnahmen wieder durchgeführt.“

Um Qualitätskontrollen und Hausbesuche durchzuführen, beauftragen die gesetzlichen Pflegekassen den Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK). Die Pflegekassen sind organisatorisch bei den gesetzlichen Krankenkassen verankert. Im Jahr 2019 hat die AOK Rheinland/Hamburg den MDK und den Prüfdienst der Privaten Krankenversicherung mit der Prüfung von 1.426 ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen im Rheinland und 132 Pflegeeinrichtungen in Hamburg beauftragt. Pandemiebedingt wird dieser Prüfumfang in diesem Jahr nicht erreicht.

(ots)

Mehr Beiträge zum Thema:  Expertentelefon Pflege

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.