Expertentelefon Pflege

Expertentelefon Pflege

Etwa 1,5 Millionen der insgesamt 2,4 Millionen Pflegebedürftigen in Deutschland werden zu Hause gepflegt. Viele Angehörige überfordern sich selbst, wenn sie die tägliche Pflege allein meistern wollen. Oft sind Unterstützungsangebote wie Pflegekurse, professionelle Beratungen oder beispielsweise die stundenweise Verhinderungspflege gar nicht bekannt, weiß Frank Lukaschewski, Leiter des KompetenzCenters Pflege der BKK VBU. Die Hilfestellung von Pflegeprofis sollte frühzeitig in Anspruch genommen werden, um psychischen Krisen und Krankheiten vorzubeugen, rät der Experte.

In speziellen Angehörigenschulungen werden zum Beispiel Hebegriffe und technische Tricks erklärt sowie Tipps beim Wechseln einer Windel gegeben. Auf der anderen Seite ist auch wichtig, dass professionelle Pflegekräfte die Angehörigen in die Pflegeplanung einbinden. Speziell für Fragen zur Pflege bietet die BKK VBU ein Expertentelefon an. Am Dienstag, dem 28. Februar 2012, stehen in der Zeit von 10 bis 13 Uhr Fachleute des KompetenzCenters Pflege den Anrufern Rede und Antwort. Unter der Rufnummer (0 30) 7 26 12 26 26 (zum Ortstarif) werden Fragen zu allen Leistungen aus der Pflegeversicherung beantwortet. Zudem helfen die Experten bei der Suche nach geeigneten Pflegediensten, Tageseinrichtungen oder Pflegeheimen.

(BKK·VBU)

Dieser Artikel wurde 768 x gelesen

Mehr Beiträge zum Thema:  Das Patientenzimmer der Zukunft

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Stelleninserate Care ab 89€/mo